DEU

Kaninchenstall und Hasenstall

Die natürlichste und beste Haltung für Kaninchen ist sicher die Aussenhaltung im Stall mit Freigehege im Garten. Wenn Ihre Tiere im Freien leben, sorgen Kaninchenställe und Hasenställe für den nötigen Schutz vor Witterung und Räubern und bieten ein gemütliches Zuhause. Über Gras hoppeln, Löwenzahn fressen, buddeln, das bereitet den Kaninchen Freude.

  • Wetterfeste Kaninchen- und Hasenställe bei zooplus

    Kaninchen sollten nach Möglichkeit im Freien gehalten werden, um ihnen eine möglichst artgerechte Unterbringung zu ermöglichen. Ein Outdoor-Kaninchenstall ist dafür die richtige Lösung. Solche Ställe bieten Schutz vor Witterung und Räubern wie Marder, Fuchs und Co. Bei zooplus finden Sie eine große Auswahl an Kaninchen- und Hasenställen, darunter auch winterfeste Ställe, Kleintiergehege mit Auslauf sowie XXL-Ställe mit besonders großzügigen Abmessungen. Wir verraten Ihnen, welcher Kaninchenstall am besten geeignet ist für Ihre Zwecke und worauf bei der Auswahl zu achten ist.

  • Woran erkenne ich, welcher Kaninchenstall gut ist?

    Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Größe des Stalls. Kaninchen brauchen Freiraum, um ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können. Viele Kaninchenställe sind deshalb als Kombination aus Käfig mit anbaubarer Auslaufmöglichkeit konzipiert, beispielsweise mit einem separat erhältlichen Freigehege. Bei zooplus finden Sie große Kaninchenställe, die jede Menge Auslauf bieten – sei es aufgrund einer großen Grundfläche oder dank mehrstöckiger Konstruktion. Neben den Abmessungen ist auch das verwendete Material ein Qualitätsfaktor. Outdoor-Käfige sollten wetterfest sein, weshalb Holz üblicherweise behandelt beziehungsweise lasiert ist, um auch nasser Witterung dauerhaft standzuhalten. Bei der Konstruktion gilt es auf Stabilität zu achten. Die Türen sollten sich unkompliziert und sicher verschließen lassen, damit Ihre Langohren nicht ausbüxen und ungebetene Gäste nicht eindringen können.

  • Wo sollte ein Hasenstall aufgestellt werden?

    Wichtig ist, dass der Untergrund ausreichend Stabilität bietet. Außerdem ist das Thema Staunässe zu berücksichtigen. Einige Kaninchenställe sind mit Füßen konstruiert, so dass zwischen Bodenplatte und Untergrund etwas Abstand herrscht und die Luft zirkulieren kann. Erhältlich sind zudem Gehege ohne Bodenplatte. Diese eignen sich gut zur Platzierung auf dem Rasen, denn sie bieten Ihren Kaninchen die Möglichkeit, wann immer sie wollen frisches Gras zu mümmeln.

  • Wie den Kaninchenstall einrichten?

    Um Kaninchen ein trockenes und sauberes Zuhause zu bieten, ist eine geeignete Einstreu wichtig. Sie stellt buchstäblich die Grundlage bei der Einrichtung des Hasenstalls dar. Empfehlenswert ist eine Kombination aus saugfähiger Einstreu, zum Beispiel fertiger Kleintierstreu, und einer Schicht aus Heu oder Stroh. Unverzichtbar bei der Ausstattung des Kaninchenstalls sind ein Futternapf, eine Tränke sowie eine Versteckmöglichkeit zum Schlafen und Zurückziehen, etwa ein kleines Häuschen. Komplettiert wird die Kaninchenstallausstattung durch eine Heuraufe und Spielmöglichkeiten.

  • Was ist zu tun, um einen Kaninchenstall winterfest zu machen?

    Damit Ihr Kaninchen den Winter im Freien verbringen kann, muss der Stall winterfest konstruiert sein und im Herbst gegebenenfalls noch etwas präpariert werden. Isolierende Maßnahmen wie angebrachte Isolierfolien oder Styropor helfen dabei, die Temperaturen im Stall auf einem moderaten Niveau zu halten. Tränken und Wasserflaschen sollten vor der Kälte geschützt angebracht werden, damit das Wasser nicht gefriert. Auch ist es wichtig, den Kaninchen einen gemütlichen, windgeschützten Rückzugsort anzubieten und ausreichend Einstreu sowie Heu bereitzustellen, damit sich die Tiere selbst ein Nest bauen können. Bei sehr kalten Temperaturen können zusätzliche Maßnahmen nötig sein, zum Beispiel eine Beheizung des Stalls oder eine vorübergehende Unterbringung des Käfigs im Haus.

  • Wie oft sollte ein Hasenstall ausgemistet werden?

    Eine regelmäßige Reinigung des Kaninchenstalls ist essenziell, damit sich die Tiere in ihrem Zuhause wohlfühlen. Wenigstens einmal pro Woche sollte der Hasenstall komplett ausgemistet werden – also sämtliche Streu herausholen, Boden reinigen und neue Einstreu hineingeben. Zwischendurch ist es sinnvoll, Ansammlungen von Kot und Urin zu entfernen. Kaninchen erledigen ihr Geschäft häufig bevorzugt in einer Ecke des Stalls, die entsprechend besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Preise inkl. MwSt. UVP = unverbindliche Preisempfehlung *Es gelten die Lieferbedingungen


Zahlungsarten

Lieferservice

  • Die Post
  • DPD

Sicherheit

Community

  • App store badge
  • Google Play Badge