Sollte ich meine Katzen baden?

Sollte ich meine Katzen baden?

Sollte man Katzen waschen?

Die meisten Hunde kommen regelmässig unter die Dusche oder werden beim Hundefrisör ordentlich eingeschäumt. Doch wie sieht die Fellpflege bei der Katze aus? Kann oder sollte man Katzen baden?

Die Fellpflege der Katzen

Katzen sind säuberliche Tiere und im seltensten Fall jemals richtig dreckig. Die so genannte „Katzenwäsche“ beschreibt zwar eine kurze, schnelle und eher ungenügende Reinigung, bei der Katze ist sie aber alles andere als grob: Katzen verbringen einen Großteil des Tages mit der Fellpflege. Dabei behelfen sich Stubentiger und Salonlöwen mit ihrer Zunge. Diese ist ein wahres Wundermittel der Fellpflege: Zahlreiche mit Horn ummantelte Papillen geben ihr eine raue Struktur. Diese nach hinten gerichteten Stacheln erweisen sich bei der Jagd und Nahrungsaufnahme als nützlich.

katzen baden

Sie sind aber nicht nur zum Federn oder Enthaaren der Beute hilfreich, sie ist auch perfekt zum Reinigen und Durchkämmen des Katzenfells geeignet: Schmutz, Dreck, loses Fell und sogar Parasiten kann die Katze so ganz einfach aus ihrem Fell entfernen. Gerade Langhaarkatzen benötigen manchmal die Hilfe ihres Menschen – dieses aber mehr zum Entfernen loser Haare und weniger zur Reinigung an sich. Darum müssen Katzen nur im seltensten Fall geduscht oder gar gebadet werden.

Wenn Sie Ihre Katze doch einmal baden müssen

Bei starker Verschmutzung oder wenn sich Ihr Vierbeiner aufgrund einer Verletzung nicht selber reinigen kann, ist es in manchmal sinnvoll, die Katze dennoch zu baden.

Dann muss letztendlich auf lauwarmes Wasser mit etwas Katzenshampoo zurückgegriffen werden. Wenn Sie Ihre Katzen baden müssen, sollten Sie auf eine warme Umgebung achten, damit die Katze nicht friert. Weiterhin sollten Sie ein Handtuch bereitlegen, um Ihre Katze abzutrocknen. Gehen Sie grundsätzlich behutsam vor, denn viele Katzen fürchten sich vor Wasser.

Darf man Katzen baden oder nicht?

Lange Rede, kurzer Sinn: Katzen benötigen nur selten Hilfe bei der Fellpflege. Gerade im Fellwechsel oder bei langhaarigen Tieren empfiehlt es sich, ab und an zur Bürste oder zum Katzenkamm zu greifen. In der Regel reinigt der Stubentiger sein Fell aber im Alleingang. Verschluckte Haare werden im Idealfall auf natürliche Art und Weise ausgeschieden. Unterstützen Sie Ihre Katze dabei mit Malzpasten oder Katzengras.

Wenn Ihre Freigängerkatze ein Schlammbad genommen hat und die berühmte Putzzunge nicht nachkommt, sollte zuerst mit einem angefeuchteten Waschlappen versucht werden, die schlimmsten Schlammkrusten zu lösen. Ist die Katze partout nicht sauber zu kriegen, sollten Sie sie dennoch baden. Falls das Fell Ihres Vierbeiners von Ungeziefer befallen ist, sollten Sie einen Tierarzt um Rat fragen.

Dieser kann Ihnen eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten vorstellen, mit denen Sie vermeiden können, Ihre Katzen baden zu müssen. Generell gilt aber: Katzen sind sehr reinliche Tiere und wurden von der Natur mit dem besten Werkzeug zur Fellpflege ausgestattet. Bis auf den sporadischen Griff zur Bürste müssen Katzenfreunde hier selten nachhelfen.

Ihnen und Ihrer Katze alles Gute!

Beliebteste Beiträge

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich also das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Seniorenkatzen?

Coronavirus der Katze

Coronaviren kommen nicht nur bei uns Tierbesitzern, sondern auch bei unseren felligen Vierbeinern vor. Im Gegensatz zu dem neuartigen Coronavirus des Menschen sind die Felinen Coronaviren (FCoV) der Katze jedoch schon seit vielen Jahren bekannt. Dazu zählt das Feline Enterale Coronavirus (FECV) und das deutlich bekanntere Virus der Felinen Infektiösen Peritonitis (FIPV). Letzteres verursacht die tödlich endende Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), welche bei betroffenen Katzen zu Bauchfellentzündungen und Bauchwassersucht führt. Menschen, insbesondere Immungeschwächte wie Senioren und Kranke, leiden dahingegen unter grippeähnlichen Symptomen.

Sollte ich meine Katze kastrieren oder sterilisieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Katzenkinder ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Kastration und Sterilisation beugen unnötigem Leid vor.